Drachenpiloten Ausrüstung

Einen Lenkdrachen zu besitzen ist das eine. Doch was ist an Zubehör nötig, um das Drachensteigen zu einem noch tolleren Erlebnis zu machen? Was braucht man als echter Profi und welches Zubehör ist hilfreich und nützlich? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Drachentasche:

Eine nützliche Sache zur leichteren Aufbewahren und zum besseren Transport des eigenen Drachen ist eine sogenannte Drachentasche, die im Prinzip nichts anderes als eine Aufbewahrungstasche ist, in der man den Drachen verstauen kann. Eine solche Tasche ist in diversen Drachenshops im Internet zu Preisen von rund 20-50€ erhältlich und ist durchaus empfehlenswert, da sie den Drachen sehr gut vor Witterungseinflüssen und möglichen Zerstörungen schützt.

– Lenkschlaufen:

Auch Lenkschlaufen haben einen durchaus sinnvollen Zweck und können sich als sehr nützlich erweisen. Die eigentlichen Drachenleinen werden einfach und bequem an die Lenkschlaufen „gesteckt“, die einen deutlichen besseren Tragekomfort vermitteln und das Lenken und Steuern des Drachens spürbar erleichtern. Außerdem kann man mit seinen Händen in die Schlaufen hineinschlüpfen, wodurch die Drachenleinen garantiert nicht aus den Händen entgleiten können.

– Windmessgerät:

Ein Muss für jeden Drachenprofi ist ein spezielles Windmessgerät, das die Richtung aus der der Wind weht exakt und präzise bestimmen kann. Bei den meisten Geräten lässt sich neben der genauen Windrichtung sogar noch die Windstärke bestimmen, was durchaus für die Entscheidung wichtig ist, mit welchem Drachen man gerade am besten fliegen soll, da der Wind durchaus großen Einfluss auf die Eigenschaften eines Drachens haben kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lenkdrachen-Infos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.